Mein Vätternrunden-Tagebuch: Tag 0!

Tag 0

Heute ist es endlich soweit! Die mittelschwedische Stadt Motala erwartet 20.000 Starter zur Vätternrunde, der größten Jedermann-Radsportveranstaltung der Welt.

Den gestrigen Tag verbrachten wir mit Angeln (Britta), Müßiggang (Andreas), einer letzten Proberunde über 41 km, Fahrradpflege (wieder Andreas), Pizzaessen und Bibersafari ohne Biber (beide).
Kurz gesagt: wir genossen einen herrlichen, sonnigen Tag in Schweden!

© Britta Münster

Heute steht erst die Anmeldung bevor und ein „Meet and Greet“ mit den Jungs aus Brandenburg/Berlin. Ich bin auf die Stimmung in Motala sehr gespannt. Bis zum Start sind es dann noch ein paar Stunden, die ich hoffentlich mit etwas Schlaf verbringen werde.

Die Wetterprognose sieht gut aus: ab 21 Uhr soll es in Motala aufklaren, so dass uns eine kalte, aber trockene Nacht erwarten wird. Erst gegen Morgen soll es sich wieder stärker zuziehen, ein paar Regentropfen werden dann möglich sein. „Richtiger“ Regen ist dann erst wieder für Samstagabend angekündigt worden.

Meine Planung für das Rennen:
km Verpflegungs-Depot Temperatur Uhrzeit
44 auslassen 11 °C 00:10
81 Banane 9 °C 01:30
107 Essen 10 °C 02:15
138 Banane 10 °C 03:30
177 Essen 10 °C 04:30
207 12 °C 05:30
230 Banane 13 °C 06:30
260 Banane 13 °C 07:30
277 13 °C 08:00
300 Ziel 13 °C 09:00
14 °C 10:00
15 °C 11:00
Legende: An allen Depots werden Getränke und Snacks angeboten. An den mit „Bananen“ gekennzeichneten Stellen auch diese. An zwei Stellen (Jönköping und Hjo) werden die Teilnehmer darüber hinaus mit warmen Mahlzeiten verpflegt. Zeiten sind Richtwerte, damit ich die zu erwartenden Temperaturen abschätzen kann.

Fortsetzung folgt!

Advertisements

Über BikeBlogger

Radfahrer. Blogger. Mensch. https://www.bikeblogger.de/

Veröffentlicht am 17. Juni 2011 in Rennrad, Vätternrunde und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Bin schon auf die Fortsetzung gespannt! SMS habe ich erst gestern Abend bekommen, hatte mein iPhone nicht dabei nur ein „Emergency-Handy“. Sorry! Danke für den Retweet!