Velothon 2011 – Nachwuchssprinter Kittel gewinnt ProRace

Der 23-jährige Marcel Kittel gewann das erste Profi-Radrennen, das seit den 90er Jahren in Berlin ausgetragen wurde.

Marcel Kittel (2. v.l.) startet den Sprint

Beim Massensprint nach 180 km setzte sich der junge Deutsche, der für das niederländische Team SKIL-Shimano fährt, gegen ein hochkarätiges Fahrerfeld durch. Die letzten 60 km, die größtenteils durch eine 8mal zu durchfahrende Schleife im Berliner Tiergarten führten, wurden durch ein 6-köpfiges Fahrerfeld dominiert, das sich nach zwei Drittel der Strecke vom Hauptfeld absetzte. Bis eine Runde vor Schluss konnten diese Fahrer um den Weltklassefahrer Stuart O’Grady einen knappen Vorsprung behaupten, bevor sie wenige Kilometer vor dem Ziel vom Verfolgerfeld gestellt wurden.

So kam es zu einem spektakulären Massensprint, den Macel Kittel von Beginn an anführte. Ein spannender Abschluss eines fantastischen Radsportwochenendes in Berlin!

Ein ausführlicher Bericht über die Jedermannrennen des Velothon folgt! Über 60 bzw. 120 km führten die beiden Wettbewerbe, an denen rund 13.000 Freizeitsportler teilnahmen. Unter ihnen das Team Wir spenden Leben, das mit Ingo Zamperoni,  Moderator des ARD Nachtmagazins und Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder erfolgreich an den Start ging.

Advertisements

Über BikeBlogger

Radfahrer. Blogger. Mensch. https://www.bikeblogger.de/

Veröffentlicht am 22. Mai 2011 in Berlin, Rennrad, Velothon und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Velothon 2011 – Nachwuchssprinter Kittel gewinnt ProRace.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.