Klavier und Fahrrad

– wie passt das zusammen?

Marcellus Jany macht es vor: er ist Inhaber einer Klavierwerkstatt im Prenzlauer Berg und wirbt unter anderem mit diesem netten Cartoon:

 

© Marcellus Jany

 

Kundenservice per Fahrrad & Bahn

Gut für’s Klima, – gut für’s Klavier

 

© Max Mirschel

 

Dass Marcellus dabei alles Andere als ein Exot ist zeigt die beeindruckende Liste seiner Referenzen.
Anfahrtswege bis zu 5 km werden mit dem Rad zurückgelegt, für langere Strecken werden die Dienste des ÖPNV genutzt. Dabei können durchaus auch mal 40 km pro Tag mit dem Rad zusammenkommen!
Für Mitmenschen, die ein Klavier oder ein historisches Tasteninstrument ihr Eigen nennen und sowohl ihrem Instrument wie auch der Umwelt einen Gefallen tun wollen kann sich ein Klick bei www.klavierstimmer-jany.de also durchaus lohnen.
Ängstlichen Musikliebhabern kann dabei versichert werden, dass Transporte der empfindlichen Instrumente „klassisch“ vierrädrig und gut gefedert erfolgen!

Ein Besuch in der Ladenwerkstatt in der Paul-Robeson-Str. 47, 10439 Berlin, ist ebenfalls möglich. Dies Montag, Mittwoch und Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Also liebe umweltbewusste Klavierbesitzer: Worauf warten Sie / wartet Ihr noch?

Fragt Ihr/Euer Bikeblogger

Advertisements

Über BikeBlogger

Radfahrer. Blogger. Mensch. https://www.bikeblogger.de/

Veröffentlicht am 1. November 2010 in Berlin, Fahrrad und Beruf und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Klavier und Fahrrad.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.