Vätternrundan 17-18 juni 2011

Die Vätternrunde – oder auf schwedisch: Vätternrundan – gehört zu den Klassikern der Langstrecken-Radsportveranstaltungen. 300 km um einen der größten schwedischen Seen, dem Vätter, herum. Gestartet wird vom Abend bis zum Morgen.

Die Vätternrundan ist die größte Volksradtour der Welt für Radsportler. Am Wochenende vor dem Mittsommernachtsfest nehmen tausende Radfahrer die Herausforderung an, den sechstgrößten See Europas, den Vättersee, zu umrunden.

Sonnenuntergang

Nachdem am 01.09.2010 die Anmeldung freigeschaltet wurde haben sich bereits 10.000 Radsportler angemeldet, 22.000 werden für die große Runde zugelassen. Zu  allen Veranstaltungen der Vätternrunde (Tjejvättern – 100 km nur für Frauen, Halvvättern – 150 km und Minivättern für Kinder) werden ca. 32.000 Radsportler aus aller Welt erwartet.

zwischen Vadstena und Hästholmen

Nach dem Start am Abend, in der Nacht oder am Morgen erwarten die Teilnehmer 300 km durch eine herrliche Landschaft in Mittelschweden.

Brattebrobacke

Am Ziel! © alle Fotos: Micke Fransson/Vätternrundan

Teilnehmen werden auch nächstes Jahr wieder einige „Pioniere“ – Veteranen, die alle 44 Vätternrunden seit 1966 absolviert haben. Stig Johansson war 2009 einer von ihnen. Das Radmagazin Tour hat über den damals 62-jährigen  in der Ausgabe 8/2009 berichtet. Wer gemeinsam mit Veteranen wie Stig Johansson bei der Vätternrunde teilnehmen möchte sollte sich schnell entscheiden: erfahrungsgemäß sind die Startplätze in kurzer Zeit ausgebucht.

Anmelden kann man sich auf der Website www.vatternrundan.se, die Infos und Anmeldeformular in schwedisch, englisch und deutsch bereithält.

Wichtig: die Anmeldegebühr kann nur über Kreditkarte oder ein schwedisches Konto überwiesen werden.

Vi ses? I Sverige 2011!

(Wir sehen uns? In Schweden 2011!)

Fragt Ihr/Euer BikeBlogger

Advertisements

Über BikeBlogger

Radfahrer. Blogger. Mensch. https://www.bikeblogger.de/

Veröffentlicht am 23. September 2010 in Rennrad, Vätternrunde, Veranstaltungen und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Sehr reizvolle Sache. Du bist dabei? Anfahrt mit der DB, oder dem Auto?

  2. Die Vätternrundan ist bereits ausgebucht!

    Obwohl es noch acht Monate bis zum Start der Vätternrundan am 17./18. Juni 2011 sind, ist die Radtour bereits vollkommen ausgebucht.

    Ab 1. September konnte man sich für die ,Rundan‘ des Jahres 2011 anmelden und es hat also ungefähr einen Monat gedauert, bis alle Plätze der Tour vergeben waren. Und das obwohl die Teilnehmerzahl im nächsten Jahr um tausend Plätze aufgestockt worden war. Für 2011 ist die Teilnehmerzahl auf 22 000 begrenzt und wenn jetzt die Veranstalter die Buchung schließen, sind 20 700 Radfahrer angemeldet. Die restlichen Plätze sind für diejenigen reserviert, die am „En Svensk Klassiker“ („Ein schwedischer Klassiker“) teilnehmen, und werden im Frühjahr vergeben.

    Es ist zweifellos populär, an großen Volksradtouren teilzunehmen. Und Radfahren ist in jeder Hinsicht zeitgemäß, als Transportmittel und – was viele Untersuchungen gezeigt haben – aus Gründen der Umweltfreundlichkeit und Volksgesundheit.

    „Es ist uns eine große Freude, feststellen zu können, dass das Interesse für die Vätternrundan Jahr für Jahr wächst und dass unser Warenzeichen sich über die ganze Welt verbreitet“, sagt Eva-Lena Frick.

    Das sind Faktoren, die zu dem wachsenden Interesse beitragen. Damit die Teilnehmer aber immer wiederkommen, muss man eine hochqualitative Veranstaltung anbieten.

    Wenn auch die 300 km lange ,große‘ Runde um den Vättersee ausgebucht ist, bedeutet das nicht, dass man nicht in der Regie der Vätternrundan fahren kann. Sowohl im Tjejvättern als auch im Halvvättern, die am 11. beziehungsweise 12. Juni stattfinden, gibt es noch freie Plätze.

    (aus dem Vätternrundan-Newsletter vom 11.10.2010)