Bokeler Fun-Triathlon

Fun-Triathlon: High-Tech-Rennrad gegen NSU-Drahtesel

leitet KN-online den Bericht über den zweiten Bokeler Fun-Triathlon ein.

Für die Einen war der Fun-Triathlon am Sonnabend nur Training für größere Herausforderungen, für Andere zählte vor allem der Spaß: Während Christian Auer von der SG Athletico Büdelsdorf auf seinem High-Tech-Rennrad über die 7,6 Kilometer Strecke zischte, radelte der Bokeler Ulli Dücker auf seinem 40 Jahre alten NSU-Fahrrad hinterher.

In der Wechselzone: Nach dem Schwimmen schnappte sich Ulli Dücker sein 40 Jahre altes NSU-Fahrrad und ging auf die Radrennstrecke. Foto: J. Köster

Ich würde sicher nicht mit einem „Heavy Metal“-Fahrrad antreten. Dennoch ist dies für einen Fun-Triathlon immer noch passender als ein High-Tech-Rennrad. Zu einer Freizeitveranstaltung gehören Menschen die den Sport so betrachten wie Ulli Dücker. Als Spaß.

Das gefällt Ihrem/Eurem BikeBlogger

P.S.: Die Ergebnisse des Triathlon kann man auf der Website des Vfl Bokel nachlesen. Vielen Dank an Jan Köster für die Genehmigung, Artikel und Foto hier verwenden zu dürfen!

Advertisements

Über BikeBlogger

Radfahrer. Blogger. Mensch. https://www.bikeblogger.de/

Veröffentlicht am 13. August 2010 in Veranstaltungen und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Bokeler Fun-Triathlon.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.