European Cycling Lexicon

Europäisches Fahrradlexikon, zweite Ausgabe. Oder auf finnisch: Eurooppalainen polkupyöräsanasto.

Worum geht es? Es soll kein Fahrrad-Wiki sein oder werden, obwohl es der Titel nahelegt. Ziel ist es hingegen, eine handliche kleine Broschüre für den Radreisenden oder Touristen, der sich mit einem Rad in einem anderen (europäischen) Land fortbewegen will, bereitzustellen.

So werden in 27 Sprachen (neben den EU-Amtssprachen die Sprachen Russisch, Japanisch, Chinesisch, Arabisch) fahrradspezifische Begriffe aufgeführt und mit Bildern illustriert. Neben Fahrradteilen (für den Besuch im Radladen) werden auch infrastrukturspezifische Ausdrücke und ein paar Worte beziehungsweise Sätze für unterwegs aufgeführt: „Entschuldigen Sie, wo ist hier das nächste Café?“ heißt auf ungarisch „Elnézést, merre van a legközelebbi vendéglő?“

Selbst für die Fahrt ins nahegelegene Nachbarland ist dies ungeheuer praktisch. Mit dieser Broschüre im Handgepäck hätte ich zum Beispiel vor einiger Zeit in Polen nicht so verdammt dumm dagestanden. Ich dachte da noch, dass in Grenznähe eigentlich jeder mindestens eine weitere Sprache beherrschen müsste. Meine Frage nach einer Straßenkarte geriet so zu einem Musterbeispiel der Nicht-Verständigung. Eigentlich hätte ich nur diesen Begriff kennen müssen: „mapa tras rowerowych“!

Für Publikationen der EU nicht untypisch ist der für den Nutzer wichtige Teil im hinteren Bereich der Broschüre zu finden. Der vordere Bereich (S. 3-14) wird von den Themen

  • Prefaces
  • Charter of Brussels
  • Some cycling statistics
  • European funding for cycling and cycling infrastructure

eingenommen. Natürlich nur in englisch. Etwas, was ich auf der Radreise eigentlich nicht erst durchblättern möchte. Aber das ist eben die EU.

Die Druckausgabe kann kostenfrei unter der folgenden E-Mail-Adresse angefordert werden: ten@eesc.europa.eu

Eine PDF-Version findet sich unter diesem Link. Wo die Online-Version zu finden ist, die angeblich noch sechs weitere Sprachen von EU-Beitrittskandidaten beinhalten soll, konnte ich leider nicht erkennen.

Und noch ein Kritikpunkt: Warum sind in der Druckausgabe nichteuropäische Sprachen wie Chinesisch oder Arabisch enthalten, nicht hingegen europäische Sprachen wie Türkisch oder Isländisch? Diese sollen erst in der von mir nicht gefundenen Online-Version enthalten sein.

Weitere Informationen zum Europäisches Fahrradlexikon sind unter dem folgenden Link nachzulesen. Sollte jemand einen funktionierenden Link zur Online-Version kennen bitte ich um eine kurze Info!

Hoffnungsvoll wartet darauf

Ihr / Euer ВелосипедBlogger

Russisch, Japanisch, Chinesisch, Arabisch

Advertisements

Über BikeBlogger

Radfahrer. Blogger. Mensch. http://www.bikeblogger.de/

Veröffentlicht am 30. Juli 2010 in Buchvorstellung und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für European Cycling Lexicon.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.